Spielberichte aus der Zeitung

Pressebericht

Erfolge mit der 1. Frauen- und der 1. Männermannschaft
jeweils über den Nachbarverein Kappeln!

1. Frauen

KLF-057 TSV Süderbrarup – TSV Kappeln 31:13(16:4)

Tore Süder: Steinig (10) C. Petersen (8) Clausen und Liebetrau je (5) und
M. Petersen (3)

Tore Kappeln: Sothmann (3) Johannsen, Wietz und Grök je (2)

Die Partie war praktisch schon nach einer knappen Viertelstunde entschieden, als Süder bereits ein 9:1 vorgelegt hatten. In dieser Phase funktionierte die Abwehr der Heimmannschaft wirklich gut, gleichzeitig erlaubten sich die Gäste viele technische Fehler.
Süder war in allen Belangen besser und überlegen. Die Gäste standen der „Power“ von Süder
ziemlich ratlos gegenüber, was zur hohen Niederlage führte.

1. Männer

KLM-042 TSV Süderbrarup I – TSV Kappeln II 30:27 (14:13)

Tore Süder: Carstensen (8) Haberkern (6) Böttcher und Keller je (4) Bliesmer und
Denker je (3) und Becker (2)

Tore Kappeln: Müller (8) Thomsen (6) Boschmann (4) Schröder, Kropp und
Michelsen je (3).

Nach dem Pokal-Aus vor 14 Tagen gegen den Nachbarverein Kappeln erfolgte in der Punktspielpartie die Revanche. Das packende Duell war auf beiden Seiten vom Kampfgeist geprägt und wurde von den Zuschauern sehr genossen. Süder vermochten aber es nicht,
ihre jeweiligen Zwei – Drei-Tore-Führungen zu behaupten. So entwickelte sich eine dramatische Schlussphase (26:25) 56. Min.; ehe Süder durch Konterchancen zum Sieg kam.

– 2 –
2. Frauen

KLF 059 TSV Süderbrarup II – Slesvig IF III 6:12(6:7)

Tore Süder: Simonsen (2)

Tore IF: Zech (4) Illing (3) Warnke und Prato je (2)

Wieder einmal hat die Heimmannschaft den Kampf um die Punkte im zweiten Spielabschnitt verloren. Der Druck war groß, was die wechselnde Torfolge in den ersten 30 Minuten über
3:3 (13.) 5:5 (24.) und 6:6 (28.) beweist. Doch nach dem Wechsel lief es beim Gastgeber richtig schlecht. Die TSVer machten zu viele einfache Fehler und produzierten in der Folgezeit oder scheiterten am SIF-Torwart, während die Gäste ihren Vorsprung kontinuierlich ausbauten.

2. Männer

KKM-042 TSV Süderbrarup II – SV Schleswig 06 38:24(17:10)

Tore Süder: Nagel (15) M. Blunk und Saack je (6) Stadie (5) S. Blunk (3) und Schikorr (2).

Tore 06: Koch 7) Reuß, Ratjens je (5) Wollesen und Thomsen je (2)

Die Partie verlief bis zum 9:8 (16.) relativ ausgeglichen. Der leidenschaftliche Kampf der Gastgeber wurde dann mit 6 Toren in Folge belohnt. Angestachelt von der hitzigen Atmosphäre in der Halle ging der TSV mit einem Sieben-Tore-Vorsprung in die Pause.
Auch nach dem Wechsel dominierte wieder der Heimverein, der mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung verdient zum Sieg kam.