Weibliche C-Jugend gegen Schafflund

Heute haben wir die 120 km hinter uns gelegt und sind in Schafflund auf eine ersatzgeschwächte Mannschaft gestoßen.
Schafflund hatte keine Auswechselspielerinnen z.V., wir dagegen mussten nur auf Freia und auf die langzeit Verletzte Lea verzichten.
Die Marschroute war, schnelle Balleroberung und mit der 1. und 2. Welle zu schnellen Toren kommen.


Nach 5 Minuten musste ich allerdings das TTO beantragen, weil wir zahlreiche Großchancen ausgelassen haben. Über 0:3 bis zum 3:11 lief es dann etwas besser, aber immer noch nicht zufrieden stellend. Mit einem 4:11 gingen wir in die Pause.
Dann legten Anna, Kaja, Lotta und Olic gut los und wir bauten die Führung auf 4:20 aus. Dann verletzte sich eine Gegenspielerin und Schafflund musste in Unterzahl weiterspielen. Diese Unterzahl konnten wir aber nicht für uns nutzen. So erzielten die Gegner in Unterzahl noch unglaubliche 5 Tore, so dass das Spiel mit 9:25 zu Ende ging.
Insgesamt haben wir nur eine recht trostlose Vorstellung abgeliefert, aber einen weiteren Schritt Richtung Titelverteidigung gemacht.
Die Tore erzielten Anna 8, Kaja 6, unsere Jüngste Lotta 5, Olic 3 sowie Marie, Mette und Laura Itzke je 1 Treffer.

Coach
Stefan
Abt. Handball